Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FORSCHUNGSPROJEKT LF2030
ENTWICKLUNG DER ARBEITS- UND BERUFSWELT DER LOKOMOTIVFÜHRER IN DEUTSCHLAND

Das Berufsbild des Lokomotivführers hat sich in Deutschland seit den ersten Tagen der Eisenbahn stark verändert. Während es früher ein Kindheitstraum vieler Jungs war, einmal Lokomotivführer zu werden, fällt es heute zunehmend schwer, vakante Stellen zu besetzen. Neben den technologisch und organisatorisch begründeten Aspekten des veränderten Berufsbildes haben sich zahlreiche gesellschaftliche und soziologische Rahmenbedingungen verändert. Diese Aspekte und Einflussfaktoren gilt es zu analysieren und zu strukturieren, wenn es darum geht, die Zukunft des Berufes des Lokomotivführers zukunfsfähig zu gestalten.

Ziele

  • Analyse der aktuellen Arbeits-und Berufssituation der Lokomotivführer in Deutschland in quantitativer und qualitativer Hinsicht (IST-Analyse)
  • Ermittlung von möglichen Einflussfaktoren (Megatrends) auf die zukünftige Beschäftigungssituation der Lokomotivführer in Deutschland (TREND-Analyse)
  • Ermittlung von plausiblen Zukunftswelten hinsichtlich der zukünftigen Beschäftigungssituation der Lokomotivführer in Deutschland (SZENARIO-Analyse)

Aufgaben

  • Identifizierung und Strukturierung der wichtigsten Umfeldsegmente
  • Ermittlung von geeigneten kritischen Indikatoren
  • Bildung und Auswahl alternativer Annahmen
  • Erarbeitung und Interpretation von Szenarien der Umfeldsituation
  • Berücksichtigung von möglichen Störereignissen
  • Alternative Handlungsoptionen und Konsequenzen Konzeption von strategischen Maßnahmen