Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.
Hochschule Hochschulteam Männicke, Jörg

MBA
Jörg Männicke

Wissenschaftliche/r Angestellte/r

im Studiengang Internationales Hotelmanagement

Raum 205 (Campus Dresden)

Telefon: +49 351 40 76 17-40

E-Mail schreiben

Lehrveranstaltungen

Tourismus- und Destinationsmarketing; Akteure im Destinationsmanagement; Rechnungswesen

Sprechzeiten

laufend während der Lehrveranstaltungen; in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

Kurzvita

Beruflicher Werdegang

seit 10/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der SRH Hochschule Berlin am Campus Dresden im Bachelorstudiengang „Internationales Hotelmanagement“ bei Prof. Dr. Ronny Baierl

2009-2014 Dozent an der SRH Hotel-Akademie Dresden im Ausbildungsberuf
"Assistent-/in für Hotelmanagement" und im Weiterbildungsgang "Betriebswirt-/in im Hotel- und Gaststättengewerbe"

2008 - 2009 Mediaberater bei SPIESSER GmbH
2007 - 2008 Leiter Marketing/Verkauf im Waldhotel Weinböhla

2005 - 2006 freier Dozent an der Berufsakademie der TÜV Bildungswerk gGmbH Dresden im Ausbildungsberuf „Internationale-/r Touristikassistent-/in: „Touristisches Marketing“ und „Managementprozesse“;Organisation und Betreuung von Projektarbeiten.

Studium

03/04 - 11/05 Aufbaustudium zum „Master of Business Administration“ an der
Hochschule Zittau/Görlitz, Studienabschluss: Master of business administration in tourism

09/03 - 02/04 Auslandssemester an der Christelijke Hogeschool Noord Nederland
in Leeuwarden (Niederlande)

09/99 - 08/03 Wirtschaftsstudium mit Vertiefung „Tourismus“ an der University
of Applied Sciences Zittau/Görlitz (FH), Studienabschluss: Diplom-Kaufmann (FH)

Berufsausbildung

08/96 - 08/99 Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei LCC-Reisebüro-Reuter GmbH in Halle und Leipzig

Forschungsschwerpunkt

Unternehmerisches Denken und Handeln in der deutschen Hotellerie

Ausgewählte Forschungsprojekte

Der hochentwickelte deutsche Hotelmarkt unterliegt einer bemerkenswerten Entwicklungsdynamik. Zur Begegnung dieser Dynamik müssen Hotelmanager einen Wandel im Rollenverständnis vom bloßen „Geschäftslenker“ hin zu einem „strategischen Netzwerker“ vollziehen. Aus der Entrepreneurshipforschung ist bekannt, dass unternehmerisches Denken und Handeln auf der Kombination zweier Denkmuster beruht: Effectuation und Causation. Jedoch ist sehr wenig darüber bekannt, wie das Zusammenspiel dieser beiden Denkmuster in der Unternehmensrealität beschrieben werden kann und welchen Einfluss es auf den Unternehmenserfolg besitzt. Daher nimmt dieses Forschungsprojekt die aktuelle Situation zum Anlass, die Verbreitung, das Anwendungsausmaß und die organisatorischen Anwendungsabhängigkeiten des Effectuation-Ansatzes und insbesondere dessen Bezüge zum unternehmerischen Denken, Entscheiden und Handeln in deutschen Hotelunternehmen gezielt zu erforschen. Aufgrund der erwarteten großen Implikationen für die Hotelbranche freuen wir uns, dass zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Hotellerie dieses Forschungsprojekt unterstützen (z.B. Romantik Hotels, Best Western Hotels Deutschland, HRS Group).

Ausgewählte Praxisprojekte

  • Regelmäßige Studienexkursionen zum Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz zur Sensibilisierung der Studenten für die Problematik der Vereinbarkeit von Naturschutz und Tourismus sowie zur Anregung der Forschung auf diesem Gebiet.
  • Betreuung der Studenten im Modul „Hotel Development“ in Zusammenarbeit mit AZIMUT Hotels im SS 16:  AZIMUT Hotels wurde 2004 gegründet und umfasst Business-Hotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie in Deutschland und Österreich sowie in elf Städten der Russischen Föderation. Damit ist die AZIMUT Gruppe die größte internationale Hotelkette Russlands mit insgesamt mehr als 3.000 Zimmern. In verschiedenen Projektgruppen werden u. a. folgende Themenstellungen bearbeitet: Direktvertriebskonzept, Hotelleitsystem und Außenbereichsgestaltungskonzept, Optimierung des Reputationsmanagements, Nutzungskonzept für die Kellerbar sowie Fragestellungen im Rahmen eines Mitarbeiterbindungskonzept, jeweils bezogen auf das AZIMUT Hotel Dresden. Zudem wurde ein Social-Media-Kommunikationskonzept für die Marke AZIMUT entwickelt.

Publikationen

Buchkapitel

Baierl, R.; Feith. M.; Männicke, J.: Sind Kosten wirklich alles? Zur Rolle der Tielgruppenorientierung im Erlösmanagement in: Baierl, R.; Steinhauser, C. (Hrsg.): Rundum erfolgreich im Hotelmanagement. Holzmann. Bad Wörishofen, 2015.