Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

Internationales PROMOS-Stipendien PROMOS-Wettbewerbsreisen

PROMOS-Wettbewerbsreisen

Gefördert werden Reisen zur Teilnahme an internationalen studentischen Wettbewerben im Ausland, wie z.B. National Model United Nations in New York, Programmierweltmeisterschaften, EU-Simulationsveranstaltungen.

Es werden Aufenthalte von bis zu maximal 12 Tagen (inklusive An- und Abreisetage) mit maximal 20 Personen gefördert. Die Förderdauer muss dabei nicht gleich der Aufenthaltsdauer sein, da auch eine teilweise Förderung abhängig von den verfügbaren Mitteln möglich ist, um möglichst vielen Studierenden Mittel zur Verfügung stellen zu können.

Die Aufenthaltspauschale ist 30 € pro Person und Tag für Reisen in die meisten EU-Staaten, nach Island, Liechtenstein, Norwegen, in die Schweiz und die Türkei, und 45 € für alle übrigen Länder pro Person und Tag. Die Reise muss nicht von einem/-r Hochschullehrer/-in begleitet werden. Die Förderung kann aufgrund des kurzen Aufenthaltes vielleicht erst gegen Ende oder nach der Reise ausgezahlt werden können; planen Sie dies in Ihre finanziellen Überlegungen mit ein.

So bewerben Sie sich um die Förderung einer Wettbewerbsreise

Beantragt werden Wettbewerbsreisen von dem oder der Leiter/in der Gruppe mit den folgenden Unterlagen:

  • Aussagekräftige Programmbeschreibung der Wettbewerbsreise:
    Fachliche Begründung für die Reise, Darstellung des Programms, inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Teilnehmenden, Zeitplan
  • Liste inkl. der Unterschrift aller geplannten Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Finanzierungsplan:
    Einschätzung der Kosten für Flug, Verpflegung, Übernachtung, Nebenkosten etc. für alle Teilnehmenden, ggf. andere Finanzierungsquellen und Mittelgeber
  • ggf. Einladungsschreiben oder Anmeldebestätigung der Gastgeberorganisation

Die Bewerbungsfrist für Wettbewerbsreisen ist zweimonatlich zum 28.02., 30.04., 30.06., 31.08. und 31.10.2019; werden mehr Bewerbungen eingereicht als Mittel vorhanden sind, wird eine Rangliste der Bewerbungen gebildet und anteilig gefördert, sollten Mittel wieder frei werden.

Nach der Reise reicht die Gruppe einen Bericht im International Office ein, der unter Einhaltung der DSVO-Regelungen auf der Webseite der SRH veröffentlicht wird. Der Bericht ist zwischen 800 und 1500 Worten lang und enthält mindestens zwei Fotos und/oder ein bis zwei kurze Video. Alternativ kann ein kurzer Text mit einem längeren Video (min. 3 Minuten) oder ein ausführlicher Blog eingereicht werden, in dem auch auf die Vorbereitung auf die Reise eingegangen wird.

NMUN 2019

Für Fragen zu PROMOS wenden Sie sich einfach an das International Office

M.A. Elisa Barth

Hochschulverwaltung

Outgoing Exchange Coordinator, stellv. ERASMUS-Koordinatorin (in Elternzeit)
Raum H.113
Telefon +49 30 374 374-153
Telefax +49 30 374 374-375
E-Mail schreiben

M.A. Kirsten Matthes

Director

Global Cooperation Institute,
ERASMUS-Koordinatorin
Raum H.113
Telefon 030 / 374 374 - 150 E-Mail schreiben