Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News Detail

Forschungsprojekt

Green Travel Transformation

Tourismus-Studierende der SRH Hochschule Berlin treffen auf branchennahe Forschung der Tourismusindustrie

SRH-Studierende des Studiengangs Internationales Tourismus- und Eventmanagement nehmen am 19. April 2018 am Abschlusskongress des Forschungsprojektes Green Travel Transformation teil.

Das Forschungsprojekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und ist aus der Feder von Prof. Dr. Ines Carstensen entstanden. Gemeinsam mit Prof. Edgar Kreilkamp von der Leuphana Universität Lüneburg hat Prof. Carstensen, als damalige Geschäftsführerin von Futouris e.V., ein Verbundforschungsprojekt designt, das als erstes Forschungprojekt für das Center for Sustainability and Innovation in Tourism CIST e.V. entwickelt wurde. Kennzeichen von CIST Forschungsvorhaben sind ein hoher Grad an Transdisziplinarität, bei der verschiedene Fachdisziplinen aus der Forschung zusammenarbeiten.

Ziel des Projektes war es, dem bestehenden Labeldschungel nachhaltiger Tourismuszertifikate etwas entgegenzusetzen, indem durch die Entwicklung einer einheitlichen Kennzeichnung für nachhaltige Reiseprodukte, Nachhaltigkeit erstmalig am Reisebürocounter buchbar wird. Mit Hilfe eines fünfstufigen Aus- und Weiterbildungsprogramms wird die Branche zudem für einen sicheren Umgang mit Nachhaltigkeit im Tourismus gerüstet.

Um diese Ziele zu erreichen, brachte Prof. Carstensen hochrelevante Branchenvertreter zusammen. So arbeiteten in Green Travel Transformation führende Reiseverbände Deutschlands, Österreichs und der Schweiz ebenso zusammen, wie namhafte Reiseveranstalter und deren Reisebüros von DER Touristik, Gebeco, Thomas Cook  und  Lufthansa City Center. Zur Forschungsbegleitung und Umsetzung gelang es Prof. Carstensen, das Institut Fraunhofer Umsicht, Travel Bridge und Planet4 People zu gewinnen.    

Das Projekt „Green Travel Transformation“ hat damit den Weg für ressourcenschonenderes und sozialverträglicheres Reisen an den Counter geebnet. Durch die gelungene Integration von zertifizierten Hotelangeboten in Beratungs- und Angebotsvergleichs-Portalen und Veranstalterkatalogen der Branche ist Nachhaltigkeit nunmehr erstmalig branchenweit buchbar. Bei aller Euphorie, mit welchem der Erfolg des Projektes am 19. April präsentiert wird, bleibt nach Carstensen ein großer Wermutstropfen übrig. Es ist nicht gelungen über die Ebene der Hotels hinauszukommen. Der Weg zur Sichtbarmachung einer nachhaltigen Reise bleibt leider auch weiterhin eine offene, nicht gelöste Flanke.

Prof. Carstensen ist neben ihrem Lehrstuhl für Nachhaltigkeit-und Innovationsmanagement an der SRH Hochschule Berlin als wissenschaftliche Leitung von CIST e.V. für die Entwicklung nationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Tourismusindustrie tätig.

Am 19. April 2018 findet von 11:00 – 16:00 Uhr die Green Travel Transformation Abschlusskonferenz anlässlich des Projektes im Fraunhofer-Forum Berlin statt.

Unser Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Ines Lolo Britt Carstensen

Professorin

im Studiengang Tourismus- und Eventmanagement, Professur für Nachhaltigkeits- und Innovationsmanagement
Raum S.104
Telefon +49 30 374 374 -450 E-Mail schreiben