Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News Detail

Grenke Centre for Entrepreneurial Studies eröffnet

Das neue Institut der SRH Hochschule Berlin fördert Lehre, Forschung und Gründer. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der SRH Holding Christof Hettich, weihte Wolfgang Grenke, Vorsitzender der GRENKE AG und engagierter Förderer der SRH Hochschule Berlin, gestern das Grenke Centre ein.

Kann man Gründen lernen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das neue Grenke Centre for Entrepreneurial Studies, das am Mittwoch an der SRH Hochschule Berlin feierlich eröffnet wurde.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Christof Hettich (SRH Vorstandschef); Prof. Ulrich Wünsch (Rektor hdpk); Götz Werner (dm Drogeriemarkt), Wolfgang Grenke (Grenke Bank/Grenke Leasing), Sebastian Hirsch (Grenke Bank/Grenke Leasing), Prof. Dr. iur. Jörg E. Wilhelm (Trusted Advisors; SRH Hochschule Berlin), Dr. Thorsten Bagschik (Geschäftsführer SRH Hochschulen GmbH), Prof. Dr. Victoria Büsch (Präsidentin SRH Hochschule Berlin), Dominik Wörner (insights Berlin/Tel Aviv), Prof. Dr. Peter Eichhorn (ehem. Präsident SRH Hochschule Berlin)

Wie können Unternehmensgründungen erfolgreich sein? Dieser Frage geht das neue Institut der SRH Hochschule Berlin – das Grenke Centre for Entrepreneurial Studies - nach. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der SRH Holding, Christof Hettich, weihte Wolfgang Grenke, Vorsitzender der GRENKE AG und engagierter Förderer der SRH Hochschule Berlin, gestern das Institut an der SRH Hochschule Berlin ein. „Berlin hat eine große Anziehungskraft auf künftige Gründer aus aller Welt. Damit diese auch erfolgreich sein können, müssen wir noch mehr über das Gründen von Unternehmen herausfinden“, findet SRH Vorstandschef Prof. Dr. Christof Hettich. Er dankte Wolfgang Grenke, der mit der Stiftung des Instituts als Gründer und CEO der GRENKE AG aus Baden-Baden einen Teil seines Erfolgs an die nächste Generation weitergibt.

Ziel des GRENKE CENTRE ist die weitere Stärkung der Entrepreneurship-Forschung und die wissenschaftlich fundierte Bereicherung der Lehre. Darüber hinaus wird es den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis fördern und damit Unternehmensgründungen zu Gute kommen.

Prof. Dr. André Presse, Leiter des neuen Instituts und Stiftungsprofessor für Entrepreneurship, bedankte sich bei den Mitgliedern des Beirats für ihr Engagement. Im Beirat wirken neben Wolgang Grenke unter anderen dm-Gründer Götz Werner, der Co-Founder von insighte DE, Dominik Wörner, und Dr. Ali Mostashari, der in New York das Gesundheits-Start-up lifeNome leitet, mit.

Die SRH Hochschule Berlin baut ihre Entrepreneurship-Aktivitäten immer weiter aus. Sie fördert ihre Gründer im Studiengang Entrepreneurship, bietet ihnen Raum und Inspiration im SRH Start-up Lab Berlin und unterstützt sie zukünftig auch mit Forschungsergebnissen und Praxiserfahrungen aus dem GRENKE CENTRE.

Unser Kontakt

Prof. Dr. jur. Bert Eichhorn

Hochschulleitung

Vizepräsident Internationales, Studiengangsleiter für die Masterstudiengänge International Management & Entrepreneurship
Raum H.824
Telefon +49 30 374 374 -510 E-Mail schreiben