Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

News Detail

Jetzt abstimmen! Prof. Dr. Carsten Schermuly nominiert für den XING New Work Award 2019

Wie man dank des CORE-Prinzips die New Worker von morgen ausbildet

Prof. Dr. Carsten Schermuly, Studiengangsleiter und Professor für Wirtschaftspsychologie ist beim XING New Work Award 2019 in der Kategorie „New Worker“ für die Umstellung des Wirtschaftspsychologie-Studiengangs nach dem neuen CORE-Prinzip nominiert worden.

Nur bis zum 22.02.2019: Für Herrn Schermuly abstimmen (geht auch ohne XING-Account)

 

Was ist das CORE-Prinzip?

Das CORE-Prinzip (CORE = Competence Oriented Research and Education) ist ein bundesweit einzigartiges Studienmodell, das den Erwerb von Kompetenzen, die in der Arbeitswelt von morgen gefragt sind, in den Vordergrund stellt. In CORE werden Studierende in 5-Wochenblöcken praxisnah und hierarchiefrei ausgebildet. Das Konzept von CORE wurde ursprünglich von der SRH Hochschule Heidelberg erarbeitet und ist mit dem Genius Loci-Preis für exzellente Lehre der Volkswagenstiftung ausgezeichnet worden.

 

Unser Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Carsten Schermuly

Executive Board

Vice President Research and Transfer, Professor für Wirtschaftspsychologie
Raum H.814
Telefon +49 30 374 374 -330 E-Mail schreiben