Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Timo Daum erhält den Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung

Timo Daum erhält den Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung Für sein Buch "Das Kapital sind wir. Zur Kritik der digitalen Ökonomie" (Edition Nautilus) erhält der Physiker, Hochschullehrer und Medienkünstler Timo Daum den mit 10.000 Euro dotierten Preis „Das politische Buch“ 2018 der Friedrich-Ebert-Stiftung. Timo Daum unterrichtet im Bachelorstudiengang an der SRH Hochschule Berlin.

 

Die Preisverleihung findet in den Räumen der Friedrich-Ebert-Stiftung statt.

Die Jury würdigt Daums Buch als herausragende Analyse der fundamentalen Veränderungen von Wirtschaft und Gesellschaft durch die Digitalisierung und als eindrucksvollen Appell, den demokratischen Gestaltungsanspruch zu verteidigen.

Der Preis wird am 16. Mai im Rahmen eines Festakts in Berlin überreicht. Den Link zur Einladung finden Sie hier. Bitte füllen Sie bei Interesse das Formular der Stiftung aus.

Der Preis „Das politische Buch“ zählt zu den wichtigsten Sachbuchpreisen im deutschen Sprachraum und wird von der Friedrich-Ebert-Stiftung jährlich für eine herausragende Neuerscheinung verliehen, die sich kritisch mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinandersetzt, richtungsweisende Denk- und Debattenanstöße gibt und ihre Inhalte einem breiten Publikum verständlich macht. Die Entscheidung trifft eine unabhängige Jury. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. Swetlana Alexijewitch, Hans Magnus Enzensberger, Václav Havel, Carolin Emcke, Heinrich August Winkler, Colin Crouch und Thomas Piketty.

Unser Kontakt

Dr. Margret Becker

Hochschulverwaltung

Forschungsmanagerin
Raum S106
Telefon +49 30 374 374-314
Telefax +49 30 374 374-375
E-Mail schreiben