Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News Detail

Studierendenprojekt

Vom Eventkonzept zur erfolgreichen Veranstaltung

Die Studierenden des 4. Semesters Internationales Tourismus- und Eventmanagement arbeiten voller Elan und Engagement an den drei selbstentwickelten Events, die im Herbst 2018 stattfinden.

Wie plant und organisiert man ein erfolgreiches Event? Die „Internationales Tourismus- und Eventmanagement“-Studierenden lernen es im Modul „Praxisprojekt Event“ und entwickeln Ideen, die sie zu fertigen Eventkonzepten ausarbeiten. 

Dieses Jahr gehen die Studierenden unter Leitung von Prof. Dr. Julia Richter-Zaby jedoch einen Schritt weiter und setzen ihre Veranstaltungskonzepte in die Tat um. Die Realisierung der Veranstaltungen geschieht in diesem Modul zum ersten Mal, so dass die Studierenden nicht auf Erfahrungswerte anderer Kommilitonen zurückgreifen können, sondern Pionierarbeit leisten.  

Unterteilt in drei Teams arbeiten sie an drei verschiedenen Eventprojekten, die sie im Oktober und November 2018 durchführen werden. Von der Integration von Erstsemester-Studierenden, über Kunst und Musik, sind die Veranstaltung sehr vielfältig aufgestellt:

  • Student meets Art ist eine Kunstausstellung von Studierenden, die einen gemeinnützigen Charakter besitzt. Studierende der SRH Hochschule Berlin und der SRH Schwesterhochschulen steuern ihre Kunstwerke bei, entfliehen damit dem Hochschulalltag und arbeiten kreativ. Während der Ausstellung können Gäste ihre Lieblingswerke mit einer Spende unterstützen, die an eine Organisation geht, die der/die Künstler/in unterstützen möchte. Das Event findet am 2. November 2018 in der ART Stalker Bar in Berlin statt.

    Zur Finanzierung des Events hat das Team eine Crowdfunding-Kampagne auf die Beine gestellt (https://www.startnext.com/student-meets-art) und hofft auf zahlreiche Unterstützung. 

  • Chasing Venues – Looking for the Sign ist ein Event für die neuen Erstsemester-Studierenden im Studiengang „Internationales Tourismus- und Eventmanagement“ an der SRH Hochschule Berlin, die Anfang Oktober 2018 ihr Studium beginnen. Start und Ende der Veranstaltung ist das SRH Start-up Lab Berlin. Die Studierenden begeben sich in Gruppen auf eine Spurensuche durch vier Eventlocations in Kreuzberg bzw. Friedrichshain. Während der Spurensuche lösen die Teilnehmer knifflige Aufgaben, lernen die Eventlocations und ihre Möglichkeiten kennen und arbeiten in jahrgangsübergreifenden Teams zusammen. Vor allem für die Erstsemester-Studierenden ergibt sich so die Chance, schon am Anfang des Studiums Kontakte zu knüpfen und neue Freunde zu finden. Das Event findet am 16. Oktober 2018 statt in verschiedenen Locations und im SRH Start-up Lab Berlin statt. 

  • Music Connects – Language of Humans ist ein Open-Stage Musikevent, bei dem Studierende der SRH Hochschule Berlin, der SRH Schwesterhochschulen und Flüchtlinge ihr musikalisches Talent auf der Bühne darbieten können. Neben guter musikalischer Unterhaltung soll die Integration von Flüchtlingen und das Kennenlernen der Studierenden untereinander gefördert werden. Die Veranstaltung findet am 27. Oktober 2018 an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) statt.

Mehr zum Studiengang Internationales Tourismus- und Eventmanagement

Bilder zum Artikel

Unser Kontakt

Prof. Dr. Julia Richter-Zaby

Professorin

Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Raum H.812
Telefon +49 30 374 374 - 460 E-Mail schreiben