Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren.

Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

News Detail

Forschung

Wie sich New Work messen lässt

Prof. Dr. Carsten Schermuly hat einen Fragebogen entwickelt, mit dem Firmen den Erfolg ihrer New Work Maßnahmen messen und die Zufriedenheit und Selbstbestimmung von Mitarbeitern ermitteln können | Link zum Porträt

Was ist New Work eigentlich genau? Eine Definition für den Begriff zu finden, fällt schwer, da eine Bandbreite an Themen und Managementmethoden, wie agiles Arbeiten, flexible Arbeitszeiten oder flache Hierarchien damit in Verbindung gebracht werden.

Um New Work als Forschungsgebiet zu erkunden, bedarf es jedoch einer einheitlichen Definition. Prof. Dr. Schermuly hat sich dem Thema New Work angenommen und verbindet es mit Elementen des psychologischen Empowerments.

Auf diese Weise konnte der Wirtschaftspsychologe einen Fragebogen erstellen, der Unternehmen praktisch hilft, ihre eingesetzten New Work Instrumente zu überprüfen.

Wie psychologisches Empowerment in den Fragebogen eingeflossen ist, welche Unternehmen den Fragebogen schon erfolgreich nutzen und warum New Work eine professionellere Auseinandersetzung verdient, lesen Sie im untenstehenden Porträt:

>> "New Work ist messbar" | Haufe New Management << (keine Anmeldung notwendig)

Unser Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Carsten Schermuly

Professor

für Wirtschaftspsychologie, Studiengangsleiter Wirtschaftspsychologie B.A.
Raum H.814
Telefon +49 30 374 374 -330 E-Mail schreiben